Die Verwendung von Biokohle in der Landwirtschaft, insbesondere in der Tierhaltung und Vogelzucht, ist eine gängige Praxis. Mit modernen umweltfreundlichen Technologien auf der Basis von Biokohle werden hochwertige Futterzusatzstoffe hergestellt, die von Landwirten großer und kleiner Landwirtschaftsbetriebe gleichermaßen erfolgreich eingesetzt werden.

Eines der häufigsten Probleme im Zusammenhang mit der Tierhaltung sind häufige Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts bei Tieren und Vögeln. So kommt es zum Beispiel bei mehr als 60% der Kälber und Schweine in den ersten Lebenstagen zu einem gestörten Verdauungsprozess, der ihr Überlebschance erheblich vermindert. Die Gründe für solche Probleme können Verstöße gegen die Fütterungsnormen, ein geschwächtes Immunsystem sowie widrige Tierhaltungsbedingungen sein.

Traditionelle Methoden zur Behandlung von Dyspepsie bei Nutztieren sind seit langem verschiedene sorbierende Präparate (Bentonite, Cyiolite, Tonpräparate, usw.), die moderate Kräutermedizin sowie intravenöse und intramuskuläre Präparate, die in der Praxis eine umfangreiche Liste von Nebenwirkungen haben. Daher ist die Verwendung von Biokohle als Futterzusatzstoff ein großer Durchbruch und eine der wirksamsten Methoden zur Bekämpfung verschiedener Krankheiten bei Tieren.

Dieser Nahrungsmittelzusatzstoff enthält feinkörnige Biokohle aus Holz. Diese Biokohle hat eine hohe Adsorptionskapazität und erfüllt die EBC-Anforderungen in vollem Umfang.

Biokohle schützt bei oraler Einnahme den Magen-Darm-Trakt vor Mykotoxinen sowie anderen toxischen Substanzen und beeinträchtigt auch die Gesundheit von Tieren oder einzelligen Organismen nicht. Es ist auch erwähnenswert, dass Ergänzungsfuttermittel mit Biokohle mit jeder Art von Futtermittel uneingeschränkt verträglich sind und bei Temperaturen von bis zu 120 ° C thermostabil bleibt.

So trägt die Verwendung eines umweltfreundlichen Nahrungsergänzungsmittels auf der Basis von Biokohle dazu bei, folgende Ergebnisse zu erzielen:

  • Aufrechterhaltung des gesunden Verdauungsprozesses
  • Wiederherstellung eine rgesunden Mikroflora des Magen-Darm-Trakts sowohl bei jungen als auch bei reifen Tieren
  • Starke Verringerung von Entzündungen durch gesündere Ausscheidungen führen zu einer höheren Sauberkeit im Stall und Gehege
  • Positiver Effekt auf das Wachstum der Tiere
  • Verringerung der Sterberate von Jungtieren

Weitere positive Effekte, die durch die Beigabe von Biokohle in Tierfutter festgestellt wurden, werden derzeit im Detail untersucht.

SPSC Produkte und Lösungen

Retorten für Biokohle Produktion

Biokohle der Premium-Klasse

Industrieanlagen zur Herstellung von Biokohle

Einsatzbereiche der Biokohle

Tierhaltung

Verwendung der Biokohle als Futtermittelzusatz

Bodenverbesserung

Verwendung von Biokohle als Naturdünger und Regulator

Kommunalwirtschaft

Produktion von Biokohle für den Eigenbedarf der Kommunalwirtschaften

Premium-Grill

Verwendung lokal hergestellter Premium-Grillkohle dezimiert die Importe von Regenwald-Grillkohle

Industrie

Verwendung von Biokohle in der Metallurgie und weiteren Industriebereichen