Biokohle ist einer der vielversprechendsten und umweltfreundlichsten Reinstoffe, dessen Anwendungsbereich von Jahr zu Jahr wächst. Produkte aus Biokohle werden in der traditionellen Landwirtschaft verwendet und auch in der Energiewirtschaft sowie produzierender Metallindustrie eingesetzt. Auch in der Medizin, Tierhaltung sowie Lebensmittelindustrie hat sich Biokohle erfolgreich etabliert.

Durch die Verwendung von Biokohle als Kraftstoff, kann die Menge an Treibhausgasemissionen in die Atmosphäre deutlich verringert werden. Der fortschreitende Übergang von traditionellen Materialien hin zu einer neuen Art von Energieträgern, führt zu einem deutlich verbesserten Klima weltweit. Biokohle fördert die Vision einer sauberen Umwelt, die viele internationaler Ökologen teilen. Auch in anderen Geschäfts- und Einsatzbereichen konnten weitere Erfolge erzielt werden:

  • In der Medizin und der Veterinärmedizin werden Arzneimittel auf Basis von Biokohle erstellt, die beispielsweise bei der Behandlung von Lebensmittelvergiftungen und den häufigsten Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts helfen. Dabei finden sich auf dem Markt sowohl Arzneimittel für Menschen, als auch für Tiere.
  • Für die Landwirtschaft werden verschiedene Pflanzendünger, angereicherte Böden (Terra Preta) und viele andere biologische Aufbereitungsmittel für landwirtschaftliche Kulturpflanzen auf der Basis von Biokohle hergestellt.
  • In der Tierhaltung werden Futtermittelzusätze aus Biokohle für Tiere und Vögel verwendet, um die Abwehr vor Verdauungsstörungen zu verstärken. Ebenso wirkt sich Biokohle günstig auf die Wachstumsrate der Tiere aus.
  • In der Lebensmittelindustrie dient Biokohle als natürlicher Filter bei der Erzeugung und Gewinnung von Trinkwasser, als ein natürlicher Farbstoff und hilft auch, die überschüssige Feuchtigkeit in bestimmten Produkten zu reduzieren und damit deren Haltbarkeit zu verlängern.

Biokohle zeichnet sich neben den vielen positiven Eigenschaften und einem breiten Anwendungsbereich, auch durch absolute Umweltfreundlichkeit und Wirtschaftlichkeit aus. Trotz seines Namens hat Biokohle rein gar nichts gemeinsam mit Naturkohle – man braucht enorm viel Zeit, hohe Kraftanstrengungen sowie schwere und teure Gerätschaften, um dieses Mineral abzubauen.

Biokohle ist ein Produkt aus der Pyrolyse (thermischen Zersetzung) pflanzlicher Ressourcen, deren Gewinnung mit geringem Zeit- und Kostenaufwand sowie minimalem apparativen Aufwand verbunden ist. Solche Vorteile bei der Produktion machen Biokohle für Investitionen und den Einsatz in großen Industriezweigen attraktiv.

SPSC Produkte und Lösungen

Retorten für Biokohle Produktion

Biokohle der Premium-Klasse

Industrieanlagen zur Herstellung von Biokohle

Einsatzbereiche der Biokohle

Tierhaltung

Verwendung der Biokohle als Futtermittelzusatz

Bodenverbesserung

Verwendung von Biokohle als Naturdünger und Regulator

Kommunalwirtschaft

Produktion von Biokohle für den Eigenbedarf der Kommunalwirtschaften

Premium-Grill

Verwendung lokal hergestellter Premium-Grillkohle dezimiert die Importe von Regenwald-Grillkohle

Industrie

Verwendung von Biokohle in der Metallurgie und weiteren Industriebereichen