Kohlensäure (CO2), auch Kohlendioxid genannt, ist nach Wasserdampf das häufigste Treibhausgas der Erde. Mit zunehmender Konzentration von Treibhausgasen in der Atmosphäre, steigt die Temperatur der unteren Erdschichten und die Oberfläche des Planeten erwärmt sich. Eine Zunahme des Treibhauseffekts führt zu einem katastrophalen Klimawandel – der globalen Erwärmung. Hier sind nur einige ihrer Auswirkungen:

  • Verkleinerung des Lebensraums und der Biozonen durch fortschreitende Eisschmälze
  • Aussterben der Wildtiere durch Überschwemmung landwirtschaftlicher Flächen
  • Dürre, Wüstenausbreitung und Ernteausfall sind die Folgen
  • Selbstentfachte Waldbrände
  • Ausbreitung durch Wärme gedeiender Infektionen wie Ebola-Fieber, Gelbfieber, Cholera und dergleichen

In den letzten Jahren wurden immer höhere Temperaturen rund um die Welt beobachtet. Die Menschheit sieht sich mit einem echten Promblem konfrontiert, da die aktuelle industrielle Landschaft den wachsenden Treibhauseffekt verstärkt.

Durch die Verarbeitung von Biomasse und Holz zu einer CO2-neutralen Biokohle ist eine signifikante Reduzierung der Treibhausgasemissionen. Flüchtiger Kohlenstoff wird so in Feststoff umgewandelt. Darüber hinaus kann die dabei freiwerdende Wärmeenergie zum Heizen von Räumen und zur Stromerzeugung genutzt werden.

SPSC Produkte und Lösungen

Retorten für Biokohle Produktion

Biokohle der Premium-Klasse

Industrieanlagen zur Herstellung von Biokohle

Einsatzbereiche der Biokohle

Tierhaltung

Verwendung der Biokohle als Futtermittelzusatz

Bodenverbesserung

Verwendung von Biokohle als Naturdünger und Regulator

Kommunalwirtschaft

Produktion von Biokohle für den Eigenbedarf der Kommunalwirtschaften

Premium-Grill

Verwendung lokal hergestellter Premium-Grillkohle dezimiert die Importe von Regenwald-Grillkohle

Industrie

Verwendung von Biokohle in der Metallurgie und weiteren Industriebereichen